Risikolebensversicherung

Die Risikolebensversicherung dient nur der Absicherung der Famile oder anderer Hinterbleibener im Todesfall der versicherten Person. Da nach Ablauf im Grunde keine Auszahlung erfolgt, sind die Beiträge sehr günstig. Ein Vergleich der Anbieter lohnt.

Die Risikolebensversicherung unterscheidet sich von einer Kapitallebensversicherung dadurch, dass keine Sparanteile im Beitrag enthalten sind. Verstirbt die versicherte Person innerhalb der Vertragslaufzeit, wird die Versicherungssumme ausbezahlt; tritt der Versicherungsfall nicht ein, endet der Vertrag ohne Zahlung.

Zudem gibt es besondere Formen der Risikolebensversicherung:

Risikolebensversicherung auf verbundene Leben:
Bei dieser Versicherung sind zwei oder mehrere Personen in einem Vertrag versichert. Die Versicherung zahlt die vereinbarte Summe aber nur einmal, wenn eine Person stirbt. Sterben die versicherten Personen gleichzeitig (z.B. Verkehrsunfall) wird die Summe auch nur einmal ausgezahlt.

Risikolebensversicherung mit gleichmäßig fallender Versicherungssumme:
Die Versicherungssumme wird jährlich bzw. monatlich laut Vereinbarung gesenkt. Diese Form der Risiko-LV wird manchmal zur Sicherung von Hypotheken genutzt.

Sprechen Sie uns an, wir zeigen Ihnen wie mit einer Risikolebensversicherung preiswert eine sinnvolle Absicherung gestaltet wird.